Socials

Auf meinen Social Media Kanälen gibt es regelmäßig Udpates und Bilder!

Schreibt mir!

technikgenuss
Maren Kuçi

Keplerstr. 65
41236 Mönchengladbach

0151 42130988

Über mich

Ich koche und backe mit Leidenschaft.

Dabei unterstützen mich vor allem die Produkte von Pampered Chef® und der Thermomix® TM6.
In und um Mönchengladbach berate ich Dich gerne zu beiden Produktwelten.

DE
Pampered Chef® direkt online kaufen? Online-Shop

Details

Eine rheinische Spezialität

Muure Jubbel

Schon als Kind zählte dieses Gericht zum festen Speiseplan meiner Familie - damals noch sehr zu meinen Leidwesen. Muure Jubbel gab es so häufig, ich habe es regelrecht gehasst. Möhren und Kartoffeln sind ja soooo gesund. Zudem hat meine Mutter es eine Zeitlang kindgerecht fast gar nicht gewürzt, geschweige denn mit Mettwürstchen getoppt :-(

Irgendwann aber, hat sich meine Einstellung zu diesem phantastischen Eintopf gewandelt (der Zeitpunkt korreliert wahrscheinlich mit dem Einsatz von Salz und Würstchen) und ich habe gelernt es zu lieben.

Im Rheinland ist es als Muure Jubbel bekannt, in anderen Regionen kennt man es als Möhrengemüse oder Möhrenuntereinander. Ich stelle euch hier die Version vor, wie ich Sie von meiner Mutter übernommen habe. Dazu passen entweder Mettwürstchen, Wiener oder auch Suxhuk (Not macht erfinderisch). Ganz toll schmeckt es auch mit Frikadellen. Bei Tisch gehört für mich eine ordentliche Portion Senf dazu! Ein grüner Salat passt natürlich auch gut :-)

Muss man das in Stoneware garen? Natürlich nicht, es geht auch im Topf - hat meine Mutter und das gesamte Rheinland ja schon ewig so gemacht. Aber ich dachte mir, wenn der Ofen doch eh an ist und ein Brot drin, warum nicht noch einen Eintopf dazu stellen?! Das Ergebnis finde ich geschmacklich super, weil wie immer bei der Stoneware der Geschmack des Gemüses so intensiv ist.

Zutaten

  • 1 große Zwiebel
  • bis zu 1 kg Kartoffeln
  • bis zu 600 g Möhren
  • ca. 100 g Butter
  • 4-6 Würstchen (optional: Mettwurst, Wiener, Suxhuk)
  • ca. 800 ml Brühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • Senf
Verwendete Produkte

Ofenmeister
wie im Rezept angegeben

alternativ das Grundset
(bis zu 1,8 kg Gemüse)

oder für kleinere Portionen die Lily
(bis ca. 1 kg Gemüse)

 

ZUBEREITUNG

Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen und

  • entweder von Hand fein würfeln (je kleiner die Stücke, desto schneller gart das Gemüse im Ofen)
  • oder im Thermomix (je nach Menge evtl. portionsweise) 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

Das zerkleinerte Gemüse jetzt in die Stoneware geben (Ofenmeister, Lily, Grundset) und alle restlichen Zutaten bis auf die Würstchen und Senf hinzugeben und miteinander vermengen.

Wenn ihr Würstchen dazu essen möchtet, legt diese einfach oben auf das Gemüse.

  • Mettwurst und Suxhuk könnt ihr von Anfang an mit in den Ofen geben
  • Wiener erst eine halbe Stunde vor dem Ende

Jetzt die Stoneware in den Ofen stellen und bei 220° C ca. 90 Minuten garen. Wenn ihr eh ein Brot im Ofen habt, stellt den Eintopf einfach dazu (auch wenn die Temperatur höher ist, das macht nix!).

Nach ca. 60 Minuten kontrollieren, ob ihr noch mal Flüssigkeit nach gießen müsst und wie weit das Gemüse ist.

Vor dem Servieren die Wurst vom Eintopf nehmen und in Scheiben schneiden, mit dem austretendem Saft wieder zurück in den Eintopf geben und untermengen.

Bei Tisch verfeinert dann jeder sein Essen nach Belieben mit Senf - Papa & ich mögen den mittelscharfen Senf, Mama liebt es mit süßem Senf.


Lasse es such schmecken!

Die hier vorgestellten Produkte sind Affiliate Links zu Amazon und/oder Links zu Kooperationspartnern. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer kleinen Provision belohnt, falls diese genutzt werden. Am Preis ändert sich für Euch nichts. Ich empfehle grundsätzlich nur Produkte, die ich verwende und/oder von denen ich selber überzeugt bin.

Copyright 2020 technikgenuss, Maren Kuçi. Alle Rechte vorbehalten.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.